Weg mit dem Paragraphenmüll
Freiheit wagen – Bürokratie abbauen

Die alte Landesregierung wollte wieder einmal Steuern erhöhen: Mehrwertsteuer, Einkommensteuer, Erbschaftssteuer, Gewerbesteuer. Nach Möglichkeit auch die Vermögenssteuer wieder erheben. Dazu braucht sie neue Regeln – und mehr Beamte in den Verwaltungen.

„Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.“ Wernher von Braun

Aber neue Steuern, noch mehr Verordnungen und zusätzliche Beamte schaffen keine Arbeitsplätze! Das Gegenteil ist richtig, wenn wir auch in Schleswig-Holstein wieder wirtschaftliches Wachstum erreichen wollen. Denn nur aus Wachstum entstehen neue Arbeitsplätze. Und nur aus Arbeit fließen Steuern und Abgaben in die öffentlichen Kassen, aus denen wir die Leistungen für Bildung, die soziale Sicherung und kulturelle Aufgaben bezahlen.

Meine Stichworte dazu sind:

Die Überregulierung und die damit verbundene Bürokratie in Deutschland sind ein Ärgernis für Bürger, Unternehmen – und sogar für nachgeordnete Verwaltungen selbst. Lesen Sie dazu auch meine Mitteilung Stell Dir vor, Du gehst ins Rathaus – und Dir wird geholfen!

Es gibt zu viele Regelungen. Viele sind zudem widersprüchlich und überzogen. Verwaltungsvorgänge sind meistens umständlich und langsam. Dadurch wirkt Bürokratie wachstumshemmend.

Aktion Bürokratieabbau

Ich will überflüssige Bürokratie abbauen, teure Verwaltung vereinfachen und umständliche Entscheidungen beschleunigen. Dazu brauche ich Ihre Mithilfe. Bitte sagen Sie mir:

  1. Was empfinden Sie beim Umgang mit Behörden als zu kompliziert, überflüssig und unsinnig?
  2. Was muss einfacher werden?
  3. Haben Sie Vorschläge?

Egal ob es Baugenehmigungen, das komplizierte Steuerrecht, Gewerbevorschriften oder das Meldewesen betrifft: Ich werde alle Anregungen und Vorschläge auswerten und daraus Initiativen für den Schleswig-Holsteinischen Landtag bzw. den Deutschen Bundestag ableiten.

Bitte nutzen Sie mein Kontaktformular für Ihren eigenen Vorschlag!
Danke für Ihre Mithilfe. Es ist in unser aller Interesse.